Update: 09.07.2015

Ardeck Burgfestspiele 2015

16. Ardeck Burgfestspiele in Holzheim

30 Jahre Ardeck Burgfestspiele Holzheim
auf der Freilichtbühne vor der Burgruine Ardeck

Die Burgfestspiele 2013 haben unsere Besucher nachhaltig begeistert, Kommentare wie "...das waren die besten Festspiele, die ihr je hattet ..." bis zu "Fantastische Schauspieler" oder "unglaublich tolle Leistungen" und andere  erreichten die Aktiven und die Vereinsmitglieder. Nachfragen nach den nächsten Spielen und dem nächsten Stück wurden bisher immer wieder gestellt.

Nun sind wir soweit, die konkreten Vorbereitungen für die Festspiele 2015 sind intensiv am Laufen, seit Januar wird fleißig geprobt. Neben vielen Altbewährten Spieler sind auch einige neue Spieler zu uns gestoßen und haben sich gleich gut aufgenommen gefühlt.

 Als Stück für dieses Jahr haben wir ausgewählt:

MACHEATH
oder
Zwischen Petticoat und Galgenstrick
(The Beggar‘s Opera)
Eine Farce in sieben Bildern frei nach John Gay von Ingo Sax.

London im 18. Jahrhundert – eine Zeit der Unmoral und des Verbrechens.
John Gay hat auf dieser Folie eine erschreckend aktuelle Geschichte erzählt, die Ingo Sax bearbeitet und noch verschärft hat:
Hehler und Kopfgeldjäger Peachum hat ganz London – vor allem die dunkle Seite der Stadt – unter Kontrolle. Er bestimmt, wer verpfiffen oder gar gehenkt wird. Er setzt die Preise fest. Und es gibt kaum eine Prostituierte oder einen Taschendieb, der nicht für ihn arbeitet.
Da konfrontiert ihn seine eigene Tochter Polly mit einer unerwarteten Tatsache: Sie hat den Straßenräuber und Frauenheld Macheath geheiratet!
Für Peachum steht fest: Das kann er nicht hinnehmen, schließlich ist seine Tochter sein größtes Zukunfts-Kapital!
Das sieht Gefängnisdirektor Lockit genauso kritisch – denn seine Tochter Lucy ist durch Macheath schwanger!
Selbst ein Kerl wie Macheath sollte sich nicht mit diesen mächtigen Männern einlassen ...
Sax entwickelt einen komödiantischen, kraftvollen Bilderbogen, in dem vor allem die Huren, Hehler und Diebe im Mittelpunkt stehen.

Das ausgewählte Stück zeigt auf, dass Helden nicht nur in der höheren gesellschaftlichen Klasse, deren Moral allgemein akzeptiert scheint, zu finden sind, sondern auch in der Unterwelt, in der die gleichen gesellschaftlichen Regeln wie in der oberen Klasse gelten. Allerdings sind die moralischen Ansprüche ziemlich anders.
Sind die handelnden Personen nun Gauner oder Helden?
Die Underdogs werden rasch zu Helden stilisiert, Grundlagen für Legenden werden so geschaffen…

Regie auch in 2015:   Manfred Köhler

Interpretation durch Ardeck Burgfestspiele:
Das ausgewählte Stück zeigt auf, dass Helden nicht nur in der höheren gesellschaftlichen Klasse, deren Moral allgemein akzeptiert scheint, zu finden sind, sondern auch in der Unterwelt, in der die gleichen gesellschaftlichen Regeln wie in der oberen Klasse gelten. Allerdings sind die moralischen Ansprüche ziemlich anders.
Sind die handelnden Personen Gauner oder Helden?
Die Underdogs werden rasch zu Helden stilisiert, Grundlagen für Legenden werden so geschaffen…

Regisseur Manfred Köhler

Das Stück kommt an folgenden Terminen zur Aufführung:
°

Freitag, 21.08.2015 + Samstag, 22.08.2015
Freitag, 28.08.2015 + Samstag, 29.08.2015

Beginn jeweils 20.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr

Weitere Informationen folgen ... ! ! !

Zurück zur Übersicht